09.02.2017

Aufeinandertreffen zweier Giganten im Esport

Das kommende Wochenende markiert einen Meilenstein in der Professionalisierung des Esports: Mit dem Aufeinandertreffen von Schalke 04 und Paris Saint-Germain in der League of Legends European Challenger Series begegnen sich am Sonntag ab 19:00 Uhr erstmals zwei Traditionsvereine des klassischen Sports auf dem digitalen Spielfeld.

„Wir bereiten uns auf jeden Gegner gleichermaßen intensiv vor und überlassen nichts dem Zufall.“

Michael "Veteran" Archer

Die von der Community lang ersehnte Partie findet für die Kontrahenten auf Augenhöhe statt: Beide Vereine haben den Aufstieg in die League of Legends Championship Series, das Oberhaus der Challenger Series, zum Ziel und dafür vor Saisonbeginn international renommierte Profispieler verpflichtet.

Dass dabei am Sonntag auch zwei ehemalige Schalker im PSG-Trikot spielen werden, stellt aus Sicht von Coach Michael „Veteran“ Archer kein Problem für den Schalker Kader dar:
Wir bereiten uns auf jeden Gegner gleichermaßen intensiv vor und überlassen nichts dem Zufall. Zudem treten wir mit einem Team an, das uns im taktischen Bereich enormen Spielraum ermöglicht: SmittyJ mit seinem vielseitigen Champion Pool ermöglicht uns, auch gegen unbequeme Matchups mehr Druck auf der Top Lane auszuüben. Vander mit seinem Grad an Erfahrung hingegen ist der perfekte Spieler, wenn es darum geht, Upset als Rookie reifen und sich entwickeln zu lassen.“ 

Nach der Niederlage zum Auftakt steht PSG unter Druck, hatte mit Fnatic Academy aber einen sehr starken Gegner mit guter Tagesform.

Oskar "Vander" Bogdan

Vom Fußball zu League of Legends

Die letzte Begegnung der beiden Vereine fand 2008 in der Gruppenphase des UEFA Cups statt. Damals konnten sich die Knappen mit 3:1 gegen PSG behaupten. Dieses positive Resultat soll sich nun auf den Esport übertragen und damit verdeutlichen, welcher Verein sich als Aufstiegskandidat positionieren kann.
Die Königsblauen gehen nach einem erfolgreichen Saisonstart am vergangenen Wochenende, an dem sie das polnische Team Kinguin souverän mit 2:0 besiegten, mit Rückenwind in die Partie. Ob der fulminante Kantersieg bereits auf ein erfreuliches Ergebnis gegen PSG hoffen lässt, ist selbst für den erfahrenen Schalker Support-Spieler und ehemaligen WM-Halbfinalisten Oskar „Vander“ Bogdan schwer einzuschätzen:
Nach der Niederlage zum Auftakt steht PSG unter Druck, hatte mit Fnatic Academy aber einen sehr starken Gegner mit guter Tagesform. Pilot und sprattel sind meiner Meinung nach die beste Bot Lane, auf die wir in der Challenger Series treffen werden. Auf die Begegnung freue ich mich und hoffe, dass wir ein spannendes Match für die Zuschauer erleben werden.

Deutscher Livestream zur Partie (Spielstart: Sonntag, 19:00 Uhr)

Esport live in der VELTINS-Arena erleben

Anlässlich dieser besonderen Begegnung lädt Schalke 04 zu einem exklusiven Fan Viewing in der VELTINS-Arena ein. Einige glückliche Gewinner bekommen so die Gelegenheit, gemeinsam mit Freunden die historische Begegnung zweier Fußball-Giganten vor der imposanten Kulisse der VELTINS-Arena zu erleben. Im Anschluss an das Match steht für die Gewinner ein persönliches Meet&Greet mit den Schalker League of Legends-Profis auf dem Programm. So haben Fans die Gelegenheit, persönliche Fragen zu stellen und mehr über das Leben als Esport-Profi auf Schalke zu lernen.

Hol dir dein persönliches Spieler-Trikot

Pünktlich zum Spiel gegen Paris Saint-Germain können im Onlineshop von Schalke 04 die offiziellen Spieler-Trikots von Vander, Upset, Selfie, Loulex und SmittyJ erworben werden. Die Nummern auf den Trikots wurden dabei von den Spielern selbst festgelegt.