06.06.2017

League of Legends: Neuer Schalker Kader ist bereit zum Angriff

Das neue Team steht: In einer Online-Pressekonferenz mit anschließendem AMA (Ask Me Anything) hat die Esports-Division des FC Schalke 04 ihren Kader für den kommenden Summer Split in der European Challengers Series bekannt gegeben. Das fünfköpfige Team wird sich ab dem 18. Juni mit den anderen Mannschaften der Liga messen.

„Das allgemeine Interesse am Esport wächst jeden Tag und gerade für einen Verein wie den FC Schalke 04 ist eine solche Investition in die Zukunft enorm wichtig. Bisher konnten wir FC Schalke 04 Esports erfolgreich am Markt etablieren. Ich wünsche mir für die kommende Spielzeit einen Aufstieg in die LCS. Die Weichen dafür haben wir mit den Neuverpflichtungen gestellt.“

Moritz Beckers-Schwarz, Vorsitzender der Geschäftsführung der FC Schalke 04 Arena Management GmbH

Der neue Schalker League of Legends-Kader zeichnet sich dabei durch auf Schalke bereits bekannte Gesichter und starke Neuzugänge aus ganz Europa aus:
Mit der Neuverpflichtung von Marc Robert „Caedrel“ Lamont kehrt ein alter Bekannter nach Schalke zurück. Schon während der Scouting Week im vergangenen Jahr konnte der britische Mid-Laner sein Talent unter Beweis stellen und wurde von den Schalker Esports-Verantwortlichen seitdem im Auge behalten.
Jonas „Memento“ Elmarghichi, der neue Jungler im Schalker Team, besticht während seiner 2015 begonnenen Profi-Karriere besonders durch großen Kampfgeist und spielt ab sofort im blau-weißen Trikot.
Tore „Norskeren“ Hoel Eilertsen, besetzt die Position des Supports, gilt als eines der größten Talente im Esport. Er bildet zusammen mit Elias „Upset“ Lipp die Bot-Lane im Team. Der 17-jährige Deutsche war schon im letzten Jahr einer der Hoffnungsträger des Teams, so setzt man weiterhin auf die Fähigkeiten des jungen AD-Carry-Talents.
Lennart „Smittyj“ Warkus, ebenfalls Teammitglied seit dem vergangenen Split, komplettiert den neuen Kader. Der 20-jährige Deutsche spielte bereits in der amerikanischen und europäischen League Championship Series als Top-Laner.

„Wir sind mit den Neuverpflichtungen sehr zufrieden und freuen uns auf die ersten Matches. Nach dem vergangenen Split haben wir uns Gedanken über die zukünftige Zusammensetzung des Teams gemacht und uns für einen Mix aus zwei bisherigen Team-Mitgliedern und drei Neuverpflichtungen entschieden. So sind wir optimal aufgestellt und wollen an die Erfolge der ersten Jahreshälfte anknüpfen“, sagt Tim Reichert, Head of Esports FC Schalke 04.

Im kommenden Summer Split wird das neue Team ab dem 18. Juni erneut in der European Challenger Series antreten. Die Liga besteht dabei aus sechs Teams und mündet, nach einem Hin- und Rückspiel gegen jedes Liga-Team, in eine Playoff-Phase. Dort besteht dann die Möglichkeit, in die LCS, die höchste europäische Spielkasse, aufzusteigen.