26.08.2017

S04 sichert sich Aufstieg in die Championship Series

Am Freitag (25.8.) spielten der FC Schalke 04 und die Ninjas in Pyjamas die letzte Partie des Promotion Tournament aus: Beide Mannschaften kämpften darum, im nächsten Split in der League of Legends Championship Series (LCS) zu spielen.

Für Königsblau ging es dabei um den erneuten Aufstieg, während das Team aus Schweden versuchte, die Klasse zu halten. Es war eine denkbar spannende Konstellation, doch am Ende siegte der FC Schalke 04 deutlich und sicherte sich so den Einzug in die LCS.

Nach einer ereignisreichen Spielzeit in der europäischen Challenger Series, die S04 als Tabellenzweiter abschließen konnte, behauptete sich das Team aus Gelsenkirchen auch im anschließenden Promotion Tournament. Mit einem finalen 3:0-Sieg über die Ninjas in Pyjamas, der keinen Zweifel an den Ambitionen der Knappen aufkommen ließ, sicherte sich das Team um Trainer Michael „Veteran“ Archer den Aufstieg in die League of Legends Championship Series, die erste Liga des weltweit populären Titels.

Trotz des deutlichen Ergebnisses waren es drei intensive und spannende Spiele für die beiden Mannschaften: Mit einem klaren Sieg im ersten Spiel belohnte sich das Schalker Team früh am Abend und bewies mentale Stärke. Es gelang den Knappen, das gewonnene Selbstvertrauen in den anschließenden Partien zu nutzen und mit breiter Brust aufzuspielen. Getragen von einem unbedingten Siegeswillen ließ Königsblau seinem Gegner kaum eine Chance, in das Spiel zu finden.

Im dritten von fünf möglichen Spielen fiel dann die Entscheidung zugunsten des FC Schalke 04: Nach spannenden Spielminuten zeigten die Schalker noch einmal, was in ihnen steckt, zerstörten den gegnerischen Nexus und entschieden damit das Duell gegen die Ninjas in Pyjamas für sich. Über 100.000 Zuschauer verfolgten das Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften in den Livestreams.

Tim Reichert, Head of Esports des FC Schalke 04, sah eine tolle Leistung seines Teams und freute sich über den erneuten Einzug in die LCS: „Wir haben unser Engagement im Esport zu keiner Zeit infrage gestellt und wurden dafür heute belohnt. Wir haben vieles aus dem ersten Jahr gelernt, die notwendigen Schlüsse gezogen und uns mit jeder neuen Erfahrung weiterentwickelt. Dass es uns jetzt gelungen ist, in die LCS aufzusteigen, zeigt, dass wir auf einem richtigen Weg sind. Ein großes Lob geht natürlich an unser Team, das sich nicht aus der Ruhe bringen ließ und noch einmal mentale Stärke bewiesen hat. Sie haben sich diesen Sieg hart erarbeitet und verdient. Wir alle freuen uns riesig darauf, künftig wieder in der Championship Series zu spielen.“