10.05.2017

Schalker Esportler Cihan Yasarlar schreibt Geschichte

Am letzten Wochenende fand in Duisburg die ESL-Meisterschaft statt. Das Finale in der Electronic Sports League (ESL) war ein weiterer Höhepunkt der aktuellen FIFA-Saison.

Am letzten Wochenende fand in Duisburg die ESL-Meisterschaft statt. Das Finale in der Electronic Sports League (ESL) war ein weiterer Höhepunkt der aktuellen FIFA-Saison. Schalke 04-Spieler Cihan Yasarlar traf auf Kai ´deto´ Wollin und setzte sich am Ende klar gegen seinen Konkurrenten durch. Mit seinem Sieg bei der ESL-Frühlingsmeisterschaft schrieb der 24-jährige Schalker Esport-Geschichte. Er ist der einzige Spieler der deutschen Esport-Historie, dem ein Doppelsieg gelang – er holte sich den Meistertitel der virtuellen Bundesliga 2017 und gewann die ESL-Meisterschaft. Damit ist die Esports-Sparte des FC Schalke 04 weiterhin auf Erfolgskurs.


Wir sind stolz auf Cihan. Er hat das Talent ein ganz großer Esportler zu werden. Es zeigt, dass wir mit dem Esport den richtigen Weg gehen und unterstreicht, dass wir unser Engagement in diesem Bereich weiter ausbauen wollen so

Tim Reichert, Head of Esports, FC Schalke 04 Arena Management GmbH

Die beiden Kontrahenten hätten unterschiedlicher nicht sein können. Der Durchstarter der deutschen Esport-Szene Cihan Yasarlar traf im Finale auf den zweimaligen Weltmeister Kai ´deto´ Wollin und setzte sich in einem Best-of-five-Spiel klar durch. Für den Königsblauen bedeutete das, nach dem Sieg in der virtuellen Bundesliga sowie der Europameisterschaft im Frühjahr, den Titel-Hattrick. „Es ist ein geiles Gefühl das Ding zu gewinnen. Ich habe auch hart dafür gearbeitet“, freute sich Cihan über seinen erneuten Erfolg. In zwei Wochen bestreitet er in Berlin die Weltmeisterschaft und möchte dort seine Serie natürlich fortsetzen.