17.04.2017

Cihan Yasarlar ist neuer Deutscher Meister

Gestern sicherte sich FIFA-Profi Cihan Yasarlar den Titel als Deutscher Meister 2017 im Finale der Virtuellen Bundesliga.

Dabei setzte er sich gegen den ebenfalls sehr erfahrenen Gewinner aus 2015, Niklas Raseck durch. 

Komplettes Finale online nachschauen:

Cihan startete die erste Partie mit einem deutlichen Nachteil: Im speziellen Turnierformat mit Hin- und Rückspiel mussten die Finalisten, die zuvor auf den Konsolen ihrer Wahl antraten, je eine Runde auf der Xbox One und der PlayStation 4 absolvieren. Nach einem anfänglichen Rückstand in der Auswärtsbegegnung konnte sich Cihan kurz vor Abpfiff das 1:1 erkämpfen und so mit Rückenwind in das Heimspiel auf der von ihm bevorzugten PlayStation starten.

In dieser zweiten Hälfte stellte er souverän unter Beweis, warum er den Titel als Deutscher Meister verdient hat: Vier Tore - mehr, als jeder andere Turnierteilnehmer zuvor gegen Raseck erzielt hatte - bei nur zwei Gegentoren waren an diesem Osterwochenende ein deutliches Statement, mit dem das Ausnahmetalent der Schalker Esport-Abteilung die virtuelle Meisterschale nach Gelsenkirchen holt:

Ich bin unglaublich glücklich über den Sieg, für den ich aber auch hart gearbeitet habe!

Cihan Yarsarlar

„Ich bin unglaublich glücklich über den Sieg, für den ich aber auch hart gearbeitet habe“, so Yasarlar nach dem Finalsieg. „Ich hatte im Viertel- und im Halbfinale ja schon wirklich starke Gegner, aber auch Raseck hat - obwohl er noch sehr jung ist - gezeigt, dass er auf beiden Konsolen sehr stark ist. Nach dem anfänglichen Rückstand bin ich fokussiert geblieben und habe weiter die Lücken in seiner Defensive gesucht - und am Ende ja auch gefunden.“

Ein von Erfolg geprägtes Jahr

Mit dem Titel als Deutscher Meister hat sich der gebürtige Berliner im Turnier auch gegen europaweit bekannte Top-Konkurrenz wie TimoX und Dr. Erhano durchgesetzt und krönt sein bislang sehr erfolgreiches Esport-Jahr.
Doch auch darüber hinaus behauptet sich Cihan auf internationaler Bühne: Anfang des Jahres konnte er sich in Paris bereits für die FIFA-Weltmeisterschaft qualifizieren. Gleichzeitig ist er aktueller FIFA-Europameister auf der PlayStation 4. Nächste Station wird für ihn die 
ESL-Frühlingsmeisterschaft in Duisburg. Auch dort ist er bereits für das Finale qualifiziert.